Agentin 006

Zahlreiche Überwachungsvideos und Fotos sowie mehr als 1.000 Seiten an Dokumenten: Die US- Bundespolizei FBI hat am Montag erstmals Daten der Überwachung des im Vorjahr aufgeflogenen russischen Spionagenetzwerks, dem auch “Agentin 00Sex” Anna Chapman angehörte, auf ihrer Homepage veröffentlicht. Das Material gewährt trotz starker Bearbeitung tiefe Einblicke in die Operation mit dem Codenamen “Ghost Stories”.