Chinesischer Rotwein

China kauft sich weiter in europäische Unternehmen ein-jetzt in Frankreich. Einschlägige Weinführer nennen ihn “reichhaltig”, “samtweich” oder “opulent”.

Nun verdient der Bordeaux-Rotwein Château de Viaud auch das Attribut “chinesisch”: Der aus Peking stammende Staatskonzern Cofco hat das renommierte 20-Hektar-Gelände im Südwesten Frankreichs diese Woche vom lokalen Weinhändler Philippe Raoux gekauft, wie dieser bekanntgab. Experten schätzen den Preis auf 10 Millionen Euro.