Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Elfenbeinküste: Die letzte Schlacht?

Kampfhubschrauber der UNO und der französischen Truppen haben im westafrikanischen Krisenstaat Elfenbeinküste die Residenz des abgewählten Präsidenten Laurent Gbagbo beschossen.
Die Angriffe von gestern in der Wirtschaftsmetropole Abidjan seien eine Reaktion auf die Attacken gegen das UNO-Hauptquartier vom Vortag, sagte ein Sprecher der UNOCI-Mission. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon bestätigte in New York, er habe den Angriff angeordnet.