EU: Neue Baustelle für Westerwelle

Außenminister Guido Westerwelle übt Kritik an EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und Euro-Gruppenchef Jean-Claude Juncker.
Mit deren Verhalten in der Euro-Krise ist der Vizekanzler alles andere als einverstanden. Wegen dessen Forderung nach einer Aufstockung des Euro-Rettungsschirms kritisiert. “Wenn die These von Ludwig Erhard stimmt, dass Wirtschaft zur Hälfte Psychologie ist, dann sind solche Wortmeldungen nicht hilfreich”, sagte der FDP-Chef. Auch Kritik von Euro-Gruppenchef Jean-Claude Juncker, die FDP fahre eine populistischen Kurs, wies Westerwelle zurück.

Schlagwörter: