FZN:Finanz Zentrum Nürnberg an die Börse?

Gerüchteweise haben wir gehört, das das Finanz Zentrum Nürnberg an die Börse will.Ein großer Schritt für ein Unternehmen, der nur dann funktioniert, wenn es genügend Anleger gibt die Aktien zeichnen.
Jedes Unternehmen das an die Börse will (geht) will Kasse machen, vor allem die Gründer des Unternehmens.Das ist Legitim, aber auch gefährlich für den Anleger. Dann wenn die Unternehmensgründer alle Aktien verkaufen und nur noch als Vorstand im Unternehmen bleiben. Bleibt der Unternehmer jedoch Mehrheitsaktionär, dann macht es durch aus auch für Anleger Sinn sich an einem solchen Unternehmen zu beteiligen über den Erwerb von Aktien.

Jedes Unternehmen steht im Regelfall durch seine Führungspersönlichkeiten. Die Herren Eichingen und Schmid sind solche Führungspersönlichkeiten. Nur eine weitere Großbeteiligung am Unternehmen dieser Führungspersonen würde letztlich auch ein “Überleben” des Unternehmens nach dem Börsengang und “Kasse machen” sichern. Ich würde keine Aktien kaufen, wenn dies nicht im Vorhinein gesichert wäre.Das gilt aber nicht nur für das FZN. Ein gutes Beispiel ist googl, apple oder Microsoft.Hier sind die Führungspersonen immer noch wesentlich am Unternehmen beteiligt.