Iran: Was denkt sich die Regierung dort eigentlich?

Nach einem breiten Appell aus Deutschland zur Freilassung der beiden im Iran inhaftierten Journalisten hat Teheran vor negativen Folgen der Aktion gewarnt.
Der am Wochenende veröffentlichte Aufruf hunderter Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport übe “Druck” auf die iranische Justiz aus, teilte das Außenministerium in Teheran am Dienstag mit. Dies könne eine “entgegengesetzte Wirkung” haben. Nun liebe “Verrückte” im Iran: Ihr braucht noch viel mehr Druck aus der gesamten freien Welt, denn dazu gehört ihr nicht. Euer Volk kann man nur Bedauern, und hoffen das diese Art des Umgangs mit Menschen bald auf der ganzen Welt der Vergangenheit angehört.