Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Iran:zweierlei Maß

Es klingt den Iranern und Iranerinnen wie Hohn in den Ohren, wenn die Machthaber in Teheran am Jahrestag der Islamischen Revolution von 1979 ihre Sympathie für die Demonstranten in Ägypten und Tunesien kundtun – aber im eigenen Land jede Kundgebung verbieten.

Im Iran darf weder demonstriert noch auf irgendeine andere Art die Regierung kritisiert werden. Das Ansuchen der Opposition, am Montag in Solidarität mit den Menschen in Tunesien und Ägypten auf die Straße gehen zu können, wurde von oben als vom Ausland gelenkte Provokation abgelehnt.