Lukamascho

Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko hat am Freitag anlässlich seiner Vereidigung für die mittlerweile vierte Amtszeit klargestellt, wessen Geistes Kind er ist.
Nachdem er erklärt hatte, Meinungsverschiedenheit auf keinen Fall tolerieren zu wollen, versicherte er, dass jeder Ansatz von friedlichen Revolutionen “sofort zertreten” werde. Der oft als “letzter Diktator Europas” bezeichnete 59-Jährige, der weder Demonstranten noch Oppositionelle duldet und diese massenhaft festnehmen lässt, garantierte, dass er noch lange für das “Wohl des Volkes” sorgen werde.