Merz ein Abzocker?

Das mag man vordergründig denken, wenn man diese Zeilen in der Presse zur Kenntnis nimmt.
Jeder TOP-Anwalt berechnet heute ein Honorar von mindestens 500 Euro in der Stunde. Der “normale Anwalt etwa 350 Euro”. Legt man einen 8 Stunden Arbeitstag zu Grunde, dann ist der hier genannte Betrag sicherlich gerechtfertigt. Der ehemalige CDU/CSU-Fraktionschef Friedrich Merz bezieht einem Medienbericht zufolge als Veräußerungsbeauftragter der WestLB ein Tageshonorar in Höhe von 5000 Euro. Merz und der Bankenrettungsfonds SoFFin wollen sich nicht über Details äußern. Die Grünen in NRW reagieren empört – und fordern Aufklärung.

Ob Herr Merz sein Geld W E R T ist, wird man dann sehen, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.