Mubarak Millionen gehts an den Kragen

Miiliarden sollen es sein, die ersten Millionen scheinen gefunden zu sein.Die britischen Behörden sind laut der Zeitung “Sunday Times” auf der Suche nach veruntreuten Millionen des zurückgetretenen ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak.

Mubarak und seine Familie sollen in Grossbritannien Gelder versteckt haben.Die britischen Strafverfolgungsbehörde für schwere Betrugsdelikte bereite derzeit rechtliche Schritte vor, Mubaraks Vermögen einzufrieren, schreibt die «Sunday Times».Das Vermögen der Familie Mubarak wird auf viele Milliarden Dollar geschätzt und soll bei Banken in Grossbritannien und in der Schweiz, sowie in Immobilien in London, New York und Los Angeles angelegt sein, schreibt die Zeitung.Medien berichten, britische Banken hätten der Familie Mubarak geholfen, Geld aus Ägypten abzuziehen.