Sparen

US-Präsident Barack Obama machte in seiner Grundsatzrede am Dienstag keinen Hehl daraus, dass den USA harte Zeiten bevorstehen. Angesichts gigantischer Staatsschulden hat Obama drastische Haushaltskürzungen angekündigt. Jahrzehnte lang hat Amerika über seine Verhältnisse gelebt.

Jetzt haben die Schulden ein solches Ausmaß angenommen, dass selbst das reichste Land nicht mehr wegschauen kann. “Jeder muss Opfer bringen”, lautet das Credo des Präsidenten.Insgesamt beläuft sich Obamas Sparziel in den nächsten zwölf Jahren auf vier Billionen Dollar (2,76 Billionen Euro). Neben einer Steuererhöhung für Reiche Auch solle auch bei den Verteidigungsausgaben die Axt angesetzt werden. Alle Ausgabeposten müssten zur Überprüfung auf den Tisch.Die Sparpläne von Obama stoßen bei der Opposition auf wenig Gegenliebe. Die Vorschläge seien ein Schritt in Richtung “Klassenkampf”, die angekündigte Steuererhöhung für Reiche eine Gefahr für den Wirtschaftsaufschwung, hieß es aus den Reihen der Republikaner. Obama warnte wiederum vor Sparplänen der Republikaner, die radikale Einschnitte bei den Sozialausgaben vorsehen. Allerdings rief er zur Zusammenarbeit auf, meinte er angesichts des Patts zwischen Demokraten und Republikanern im Parlament.Das wird spannend werden.