und das in München

Die Haare voller Tomatensaft, der Anzug mit Ei bekleckert:

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt musste einiges aushalten, als er sich am Freitag den wütenden Gegnern einer dritten Start- und Landebahn für den Münchner Flughafen stellte. Mit Trillerpfeifen und immer wiederkehrenden “Lügenpack”-Rufen hatten ihn die gut 300 Demonstranten vor der CSU-Landeszentrale in München empfangen. Mut hatte er trotzdem.